Das Netzwerk Jugend stellt sich vor

Im Netzwerk Jugend haben sich Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen verschiedener Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit in Göppingen zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen. Neben dem Ziel, informellen Austausch zu pflegen, werden die Treffen genutzt, um sich fachlich weiterzubilden und gemeinsam durch besondere Projekte die Angebotspalette für Kinder und Jugendliche in Göppingen zu bereichern. Wichtig ist den Netzwerkern und Netzwerkerinnen immer der Bezug zu aktuellen pädagogischen Themen und zum Gemeinwesen in Göppingen und den Stadtbezirken. Die Koordination des Netzwerks Jugend liegt bei der Jugendkoordinatorin der Stadt Göppingen.

Unsere Netzwerkerinnen und Netzwerker kommen aus folgenden Einrichtungen und Institutionen

  • Future Jugendberufshilfe – und Straßensozialarbeit
  • Haus der Jugend mit
    Aktivspielplatz Ursenwang
    Jugendmedientreff Grotte
    Kinder- und Jugendtreff im Bodenfeld Boje
    Kinder- und Jugendtreff Faurndau

    Mobile Jugendarbeit und Treff Underground
    Jugendtreff Six2Nine Ursenwang
    Jugendtreff Woodhome Holzheim
  • Freizi und Moccalino Jebenhausen
  • Jugendpfarrer und Diakon der ev. Kirchengemeinde.
  • Matrix Kinder- und Jugendtreff im Stauferpark
  • Präventionsbeamte der Polizei
  • SOS Kinder- und Jugendtreffs Göppingen
  • Suchtberatung des Diakonischen Werks Göppingen
  • Suchtpräventionsbeauftragte des Landkreises
  • Vertreter des Arbeitskreises Kommunale Kriminalprävention
  • Zebra Jugendmigrationsdienst

We can be heroes

Im gemeinsamen Fachgremium der Göppinger Jugendeinrichtungen, dem Göppinger Netzwerk Jugend, entstand das Gewaltpräventionsprogramm „WE CAN BE HEROES“ 2016/17 mit vielen Aktionen zum Thema Zivilcourage.

Der Auftakt im Oktober 2016 begann mit dem Undercover-Theater Courage in der Göppinger Neuen Mitte und endet am 30.6. 2017 mit einem großen Open-Air-Konzert auf dem Schlossplatz mit der Stuttgarter Reggae- Band „More Colours“. Im Rahmen der Göppinger Jugendkulturtage wird an diesem Tag der „Semmler-Preis für Mut und Zivilcourage“ verliehen.
Die Preisverleihung findet auf dem Schlossplatz im Rahmen eines Open-Air Konzertes statt.

Gesucht sind junge Menschen, im Alter bis 27 Jahre, die
- Straftaten durch hartnäckiges Eingreifen verhindern, Situationen im öffentlichen Raum deeskalieren oder einem Opfer zu Hilfe kommen
- Sich für Toleranz oder Mitmenschlichkeit einsetzen
- Sich für ein gerechtes und harmonisches Miteinander oder Umfeld einsetzen
- Sozial stark engagiert sind oder
- Sich für die Umwelt stark machen
Der Göppinger Künstler Bernd R. Semmler ist der Initiator des Preises, ausgeschrieben wird er in diesem Jahr erneut von Future Jugendsozialarbeit, dem Netzwerk Jugend und der Stadt Göppingen. Eine hochrangige Jury wählt unter allen Vorgeschlagenen aus.
Dazu sammeln wir die echten Geschichten von Mut und Zivilcourage!
Du kannst Freunde vorschlagen, dich selber oder gleich eine ganze Gruppe die deiner Meinung nach den Preis verdient hat. Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene, Schulklassen, Vereine oder Cliquen im Alter bis 27 Jahre können an dieser Preisausschreibung teilnehmen.

Zu gewinnen gibt es die Original „Semmler-Preis für Mut und Zivilcourage“ Bronze-Skulptur und GP-City Gutscheine im Wert von insgesamt 350 €.

Einsendeschluss ist der 01.06.2017.

Weitere Infos und ein Anmeldeformular findest Du auf www.facebook.com/mutpreis
oder wende Dich an

Rebecca Zabel

Jugendkoordinatorin
Stadtverwaltung Göppingen
Referat Kinder und Jugend
Pfarrstr. 11, Zi 204
73033 Göppingen

T +49 (0)7161 650- 462
F +49 (0)7161 650- 98462

rzabel@goeppingen.de

Typ Name Datum Größe
pdf Semmler Preis Flyer.pdf 08.03.2017 243 KB

  

Ansprechpartnerin

Rebecca Zabel
Jugendkoordinatorin
Kinder und Jugend
Fon 07161 650-462
Fax 07161 650-98462
RZabel@goeppingen.de

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anschrift

Stadt Göppingen
Referat Kinder und Jugend
Pfarrstraße 11
73033 Göppingen