Italienreise 2010

Ein großes Erlebnis war die Italienreise des Göppinger Jugendsinfonieorchesters, das vom 24. Juli bis 01. August 2010 am 12. Internationalen Jugendorchesterfestival in der Toskana teilnahm. Eingeladen hatten die Accademia San Felice und das Kulturdepartment Florenz. Neben dem Göppinger JSO - dem einzigen Orchester aus Deutschland - musizierten beim Toskana-Festival Ensembles aus Italien, der Schweiz, Österreich, Russland, Lettland, Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Spanien, Kanada, den USA und Australien. Mit seiner Besetzung von 94 jungen Musikerinnen und Musikern war das Göppinger JSO das größte Sinfonieorchester des Festivals. zum Reisebericht

Impressionen bei YouTube

Hier gibt es Videoclips mit Impressionen vom Konzert des Göppinger Jugendsinfonieorchesters im Palazzo Pitti Florenz:

- Video I

- Video II

Fotogalerie

Montecatini
Siena
Palazzo Pitti Florenz
Probe im Palazzo
Gemeinsames JSO Göppingen-Riga
Lerici
Villa Marigola
Probe am Nachmittag
In der Villa Marigola
Santa Fiora
Probe im Atrium von Santa Fiora
Konzert im Atrium von Santa Fiora
San Marina di Grosetto

Konzert im Palazzo Pitti in Florenz

Das Göppinger Jugendsinfonieorchester konzertierte unter der Leitung von Martin Gunkel im Palazzo Pitti in Florenz, in der Villa Marigola Lerici und im Atrium von Santa Fiora. Auf dem Programm standen die Ouvertüre „Die diebische Elster" von Gioacchino Rossini, die Ballettmusik zur Oper „Faust" von Charles Gounod sowie die 9. Sinfonie e-moll op. 95 "Aus der Neuen Welt" von Antonin Dvorak. Als Zugaben wurden Werke von Johannes Brahms und Johann Strauss gespielt. Bei den Konzertveranstaltungen, die von einer besonderen Atmosphäre geprägt und sehr gut besucht waren, ergaben sich für die Göppinger Musikschüler zahlreiche interessante Begegnungen und internationale Kontakte. Dazu gehörte ein gemeinsamer Auftritt mit dem Riga United Music School Symphony Orchestra aus Lettland im Palazzo Pitti in Florenz. Das Konzert war von der Festivalleitung im Rahmen des Projekts „„European Festival Experience“ des Kulturprogramms „Education and Culture“ der Europäischen Gemeinschaft organisiert worden. Das Göppinger Jugendsinfonieorchester und das Riga-Jugendorchester musizierten neben ihrem eigenen Programm gemeinsam den Ungarischen Tanz Nr. 5 g-moll von Johannes Brahms. Vereinigt in einem Großorchester mit rund 170 jungen Musikerinnen und Musiker gelang eine eindrucksvolle Aufführung. Da sich die jungen Musiker sehr gut verstanden, wurde für die Zukunft eine Fortsetzung der Zusammenarbeit vereinbart. Mit großer Freude nahm das Göppinger Jugendsinfonieorchester die Einladung der Kulturamtsleitung der Stadt Riga entgegen, im Sommer 2011 am Riga-Festival in Lettland teilzunehmen.

Villa Marigola in Lerici und Santa Fiora

Das zweite Konzert fand in Lerici am „Golf der Poeten“ in Ligurien statt. Das Göppinger Jugendsinfonieorchester musizierte vor der malerischen Kulisse der Villa Marigola. Die Open-Air-Bühne war vom Veranstalter aufwendig erweitert worden, um die 94 jungen Musikerinnen und Musiker des JSO aufzunehmen. Das Konzert war glänzend besucht. Auffallend war die Fachkundigkeit des Publikums, das begeistert applaudierte und mehrer Zugaben forderte. Ebenfalls erfolgreich verlief das abschließende dritte Konzert im Atrium von Santa Fiora. Mit dieser Aufführung wurde das Festival „Santa Fiora in Musica“ der Region Monte Amiata eröffnet. Auch hier war die Veranstaltung hervorragend besucht, alle Plätze waren belegt. Das Jugendsinfonieorchester wurde vom italienischen Publikum mit „Standing Ovations“ gefeiert und bedankte sich mit mehreren Zugaben.
Der gesamte Aufenthalt des Göppinger Jugendsinfonieorchesters mit Konzertveranstaltungen, Unterbringung und Verpflegung wurde von der Accademia San Felice in Florenz organisiert. Die Unterstützung der Festivalleitung war vorzüglich. Das Orchester wurde während der gesamten Tour von zwei ortskundigen Mitarbeiterinnen des Festivalbüros begleitet. Die Betreuung war sehr wertvoll und erleichterte die organisatorischen Abläufe und Kommunikation.

Auswärtiges Amt und Goethe Institut als Förderer

Die Konzertreise wurde mit der Besichtigung von Städten und Sehenswürdigkeiten der Toskana verbunden. Dazu zählten ein Tagesausflug nach Siena und ein Rundgang durch die Altstadt von Florenz. Landschaftlich besonders eindrucksvoll waren Busfahrten durch gebirgige Regionen der Toskana am Monte Amiata. Auch erholsame Strandbesuche in Lerici und Marina di Grosseto fanden statt. Die jungen Musikerinnen und Musiker des Göppinger Jugendsinfonieorchesters erlebten ein abwechslungsreiches Programm. Rundum war die vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland über das Goethe-Institut geförderte Gastspielreise des Göppinger Jugendsinfonieorchesters nach Italien ein großer Erfolg. Für die jungen Musikerinnen und Musiker bedeutet das Projekt wertvolle Erfahrung und besonderen Ansporn für die künftige Arbeit.

  

Leitung

Martin Gunkel
Stadtmusikdirektor
07161 650-9811
MGunkel@goeppingen.de

Kontakt

Fon 07161 650-9811 
Fax 07161 650 9809
jms@goeppingen.de

Anschrift

Städtische Jugendmusikschule Göppingen
Haus Illig
Friedrich-Ebert-Straße 2
73033 Göppingen

Öffnungszeiten

Montag 10 - 12 & 13:30 - 16 Uhr
Dienstag 10 - 12 & 13:30 - 16 Uhr
Mittwoch 13:30 bis 16 Uhr
Donnerstag 10 - 12 & 13:30 - 16 Uhr