Führung im Storchen

Die aktuelle Sonderausstellung im Göppinger Stadtmuseum im Storchen widmet sich der Freundschaft der ehemaligen Schulkameraden Hermann Hesse und Otto Hartmann, von 1919 bis 1933 Oberbürgermeister in Göppingen.

Präsentiert werden Lebenszeugnisse, Gedichte und auch Fotos von Hesses Sohn Martin. Außerdem sind rund 40 Aquarelle von Hermann Hesse zu sehen. Der berühmte und vielfach mit Preisen ausgezeichnete Schriftsteller hat ein sehr umfangreiches, aber weniger bekanntes malerisches und zeichnerisches Werk geschaffen. Das Malen war für Hermann Hesse von existenzieller Bedeutung; er konnte damit seine Lebenskrise überwinden. Seine Bilder zeigen die sensible Wahrnehmung der Natur und die sinnliche Freude am Umgang mit der Farbe. Die Ausstellung präsentiert auch Gedichte mit Illustrationen von Hermann Hesse. Fast alle der im Storchen ausgestellten Werke werden zum ersten Mal öffentlich gezeigt. Ermöglicht wird dies durch Leihgaben aus Privatbesitz. Am Sonntag, 17. September, um 15 Uhr besteht die Möglichkeit, an einem geführten Rundgang durch die Ausstellung teilzunehmen.

(Erstellt am 13. September 2017)
  

Pressesprecher

Olaf Hinrichsen
Pressesprecher
07161 650-216
OHinrichsen@goeppingen.de

Dejan Birk-Mrkaja
stv. Pressesprecher
07161 650-213
DBirkMrkaja@goeppingen.de

Jeannette Pachwald
stv. Pressesprecherin
07161 650-274
JPachwald@goeppingen.de

Kontakt

07161 650-216
pressestelle@goeppingen.de

Anschrift

Stadtverwaltung Göppingen
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstraße 1
73033 Göppingen

Lokale Medien