Sonderedition des Staufer-Express

Foto: SSG/Achim Mende

Für alle interessierten Gäste, die gerne mehr über die Stadt Göppingen, das Stauferland und ihre Geschichte erfahren möchten, bietet sich die Gelegenheit, am 16. und 17. September an einer Sonderedition des „Staufer-Express“ anlässlich der 11. Märklintage und 33. Internationalen Modellbahn Ausstellung als Ganztagesangebot mit Busrundfahrt und Führungen teilzunehmen.

In einem modernen Reisebus beginnt die geführte Tour mit Christel Mühlhäuser von der Schwäbischen Landpartie jeweils um 10 Uhr im Stauferpark und führt hinauf auf den Hohenstaufen, wo es bei einer kleinen Wanderung auf den Berggipfel interessante Geschichten rund um die Stammburg der Staufer und den Göppinger Hausberg geben wird. Im Anschluss führt die Fahrt über den Aasrücken, der spektakuläre Ausblicke auf die Drei Kaiserberge, ins Ottenbacher Tal und bis ins Remstal bietet, bis in die älteste Stauferstadt Schwäbisch Gmünd. Dort angekommen haben die Gäste Zeit zur freien Verfügung, die dank Einlassbändern auch auf dem Markt „Garten, Gold und Gsälz“ verbracht werden kann. Danach geht es weiter zu einer der beeindruckendsten Sehenswürdigkeit im Stauferland – zur Grablege des berühmten Kaisergeschlechts im Kloster Lorch. Dass gerade an diesem Wochenende dort der beliebte „Historische Staufermarkt“ stattfindet, ist ein weiteres Schmankerl für die Gäste des Staufer-Express. Tickets für die etwa siebenstündige Rundfahrt kosten inklusive Bustransfer, Reiseleitung und aller Eintritte 30 Euro. Anmeldungen können direkt im ipunkt der Stadt Göppingen per E-Mail an ipunkt@goeppingen.de oder unter Telefon 07161 650-292 vorgenommen werden.

Den Staufer-Express gibt es auch regelmäßig einmal im Monat als reine Busrundfahrt, die sich besonders auch für ältere Menschen eignen die nicht mehr gut zu Fuß sind und die die Schönheit des Stauferlandes lieber aus dem Bus heraus genießen möchten. Ein kleiner Reisebus, ausgestattet mit allen Annehmlichkeiten eines luxuriösen 50-Mann-Busses, ebenfalls begleitet von einer Gästeführerin der Schwäbischen Landpartie, wird an zahlreichen Stationen im Stauferland vorbei fahren, so beispielsweise am Kloster Adelberg, dem Hohenstaufen, dem Reinhold-Maier-Turm in Börtlingen, dem Kloster Lorch, der ältesten Stauferstadt Schwäbisch Gmünd, dem Wäscherschloss, dem Schloss Weißenstein und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten. Die nächsten Bustouren finden am 19. August (nahezu ausgebucht) und 21. Oktober jeweils um 14 Uhr statt, dauern circa drei Stunden und kosten 18 Euro pro Person. Tickets für den Staufer-Express können im ipunkt im Rathaus Göppingen gebucht werden, Telefon 07161 650-292, E-Mail ipunkt@goeppingen.de. Weitere Informationen zum „Staufer-Express“ gibt es unter www.goeppingen.de oder unter www.stauferland.de.

  

Pressesprecher

Olaf Hinrichsen
Pressesprecher
07161 650-216
OHinrichsen@goeppingen.de

Dejan Birk-Mrkaja
stv. Pressesprecher
07161 650-213
DBirkMrkaja@goeppingen.de

Jeannette Pachwald
stv. Pressesprecherin
07161 650-274
JPachwald@goeppingen.de

Kontakt

07161 650-216
pressestelle@goeppingen.de

Anschrift

Stadtverwaltung Göppingen
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstraße 1
73033 Göppingen

Lokale Medien