Frauen aufs Rathaus – 100 Jahre Göppinger Politikerinnen

Die Geburtsstunde des Frauenwahlrechts war in Deutschland der 12. November 1918 – in Württemberg konnten die Frauen daraufhin am 12. Januar 1919 zum ersten Mal wählen gehen und selbst gewählt werden. Anlässlich dieses Jubiläums werden im Göppinger Rathaus in einer Ausstellung Frauen vorgestellt, die in der Hohenstaufenstadt politische Verantwortung übernommen haben.

Vom 14. bis 31. Januar stehen Politikerinnen im Mittelpunkt einer Ausstellung im Göppinger Rathaus, die in den vergangenen 100 Jahren die Stadt aktiv mitgestaltet haben. Claudia Liebenau-Meyer und Margit Haas haben dazu die Lebenswege ehemaliger Stadträtinnen nachgespürt, mit ihnen oder ihren Familien gesprochen und für die Ausstellung die verschiedenen Lebenswege und Motivationen anschaulich aufgearbeitet. Diese ganz unterschiedlichen Biografien dieser Frauen werden so lebendig und beeindruckend zugleich. Von 1919 bis heute, von Mathilde Brückner über aktuelle Stadträtinnen bis hin zu Frauen des Jugendgemeinderates, kommen engagierte Politikerinnen in der Ausstellung „zu Wort“ und sind mit ihrem Einsatz Vorbilder für nachfolgende Generationen. „Die Ausstellung soll, durch die Würdigung der politischen Arbeit früherer und aktiver Stadträtinnen, Frauen dazu motivieren, sich ebenfalls für ein politisches Amt zur Wahl zu stellen“, betont Anja Verena Schick, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Göppingen und Initiatorin der Ausstellung. „Denn nach wir vor sind Frauen in politischen Gremien unterrepräsentiert und eine Parität ist nicht nur im Göppinger Gemeinderat noch nicht erreicht.“ Die Ausstellung im Göppinger Rathauses kann ab Montag, 14. Januar, zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag bis Mittwoch, 8 bis 16:30 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr, freitags bis 12 Uhr) besucht werden. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“.Am Donnerstag, 17 Januar, um 18 Uhr, und am Samstag, 26. Januar, um 11 Uhr, führen Claudia Liebenau-Meyer und Margit Haas durch die Ausstellung und stellen die Politikerinnen vor. Eine Anmeldung zur Führung ist im ipunkt im Rathaus oder unter 07161 650-4444 erforderlich. Die Kosten betragen fünf Euro. Treffpunkt ist das Atrium im Rathaus.

  

Pressesprecher

Olaf Hinrichsen
Pressesprecher
Fon 07161 650-1110
Fax 07161 650-1109
OHinrichsen@goeppingen.de

Dejan Birk-Mrkaja
stv. Pressesprecher
Fon 07161 650-1111
Fax 07161 650-1109
DBirkMrkaja@goeppingen.de

Jeannette Pachwald
stv. Pressesprecherin
Fon 07161 650-1113
Fax 07161 650-1109
JPachwald@goeppingen.de

Anschrift

Stadtverwaltung Göppingen
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstraße 1
73033 Göppingen

Lokale Medien