Frauenwirtschaftstag

Der Frauenwirtschaftstag am Freitag, 19. Oktober, 14:30 bis 19 Uhr, im Kreismedienzentrum, Eberhardstraße 22, steht unter dem Motto „Go digital – Neue Arbeitswelten erleben und ausprobieren“.

Die Berufswelt wandelt sich durch die Digitalisierung. Neue Tätigkeitsbilder entstehen; der Arbeitsalltag verändert sich. Digitalisierung kann die Flexibilität erhöhen, zum Beispiel kann durch technisch unterstützte Kommunikation die mobile Arbeit gestärkt werden mit der Folge, dass flexible Arbeitszeiten für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sorgen können. Für Frauen ergeben sich so neue Möglichkeiten, die beim Frauenwirtschaftstag vorgestellt werden.

Nach der Begrüßung durch Melanie Lisicak vom Kreismedienzentrum und der städtischen Wirtschaftsförderin Christine Kumpf hält Andrea Schmidt vom Landesmedienzentrum den Impulsvortrag „Digital fit – erfolgreich in der modernen Arbeitswelt“. Danach gibt es sechs Workshops, die jeweils zeitgleich in drei Workshop-Phasen angeboten werden. Teilnehmerinnen haben somit die Möglichkeit, an drei von sechs Workshops teilzunehmen. Die Themen sind: - Digitalisierung verändert Berufe; - Digitaler Arbeitsraum zum Ausprobieren; - Arbeiten im Virtuellen Raum; - Digital im Team arbeiten; - Papierloses Arbeiten mit dem Tablet; - 3D-Druck mit Kunstharz und Marzipan.

Weitere Informationen und Anmeldung (bis 12. Oktober) bei Stefanie Steffen, Wirtschaftsförderung Stadt Göppingen, E-Mail Wirtschaftsfoerderung@goeppingen.de, Telefon 07161 650-9305.

Veranstaltung an der Hochschule

Themen zur Digitalisierung stehen im Fokus der Frauenwirtschaftstage 2018 - Veranstaltung zum kollaborativen Arbeiten mit digitalen Tools an der Hochschule Esslingen Campus Göppingen. Digitale Werkzeuge bieten viele Möglichkeiten, um zusammen zu arbeiten, beispielsweise Themen zu sammeln, Ideen zu entwickeln oder gemeinsam an Texten zu schreiben. Mit den technischen Möglichkeiten gehen auch Veränderungen und Neuerungen in der Zusammenarbeit einher. Unter dem Motto "Wiki und die starken Frauen - Kollaboratives Arbeiten mit digitalen Tools" wird am Samstag, 20. Oktober, von 10 bis 11:30 Uhr an der Hochschule Esslingen in Göppingen diese Arbeitsweise beleuchtet. Professorin Dr. Karin Melzer, Hochschule Esslingen, beschäftigt sich mit der Frage, worin der Mehrwert der gemeinsamen Texterstellung und der kollaborativen Arbeit mit Hilfe digitaler Werkzeuge liegt und stellt verschiedene Tools vor. Die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Göppingen sowie der Hochschule Esslingen laden zu dieser Veranstaltung im Rahmen der Frauenwirtschaftstage ein. Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung unter karin.melzer@hs-esslingen.de. Bei den diesjährigen Frauenwirtschaftstagen vom 18. bis 20. Oktober finden an über 40 Orten im Land rund 80 Veranstaltungen statt. Dabei werden das diesjährige Schwerpunktthema "Digitale Zukunft mit Frauen gestalten" sowie weitere Themen rund um Frauen und Wirtschaft diskutiert und Informationen bereitgestellt.

(Erstellt am 09. Oktober 2018)
  

Pressesprecher

Olaf Hinrichsen
Pressesprecher
Fon 07161 650-1110
Fax 07161 650-1109
OHinrichsen@goeppingen.de

Dejan Birk-Mrkaja
stv. Pressesprecher
Fon 07161 650-1111
Fax 07161 650-1109
DBirkMrkaja@goeppingen.de

Jeannette Pachwald
stv. Pressesprecherin
Fon 07161 650-1113
Fax 07161 650-1109
JPachwald@goeppingen.de

Anschrift

Stadtverwaltung Göppingen
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstraße 1
73033 Göppingen

Lokale Medien