Reisigsammelstelle in Hohenstaufen

Die Reisigsammelstelle im Stadtbezirk Hohenstaufen hat von Anfang Februar bis Ende März geöffnet.

Nachdem der Kompostplatz am Aasrücken nicht mehr den gesetzlichen Anforderungen entsprach und mit vertretbarem Aufwand auch nicht mehr auf den erforderlichen Standard gebracht werden konnte, musste er vor einem Jahr geschlossen werden. Dem Wunsch aus der Bevölkerung einen Ersatz vor allem für Obstbaumschnitt anzubieten wurde nun entsprochen und der alte Platz zu einer temporären Reisigsammelstelle in den Wintermonaten zurückgebaut.

Ab Samstag, 2. Februar, hat die Reisigsammelstelle von 14 bis 16 Uhr erstmals geöffnet; danach jeden weiteren Samstag zu dieser Uhrzeit bis einschließlich Samstag, 30. März. Die restlichen Monate im Jahr bleibt die Sammelstelle geschlossen. Anliefern dürfen nur Einwohner aus Hohenstaufen, Hohrein, Maitis und Lenglingen und zwar ausschließlich Gehölzschnitt ab ungefähr Daumenstärke aufwärts. Andere Grünmasse wie Laub, Moos, Mulchmaterial, Fallobst oder sonstige organische Masse darf nicht abgegeben werden. Das Material wird nicht kompostiert sondern zu Hackschnitzel verarbeitet und einer thermischen Verwertung zugeführt. Ein Platzwart wird Eingangskontrollen durchführen. Alles nicht-holzige Material wird zurückgewiesen. Die Stadtverwaltung bittet die Benutzer sich an die Vorgaben zu halten und den Anweisungen der Platzbetreuung Folge zu leisten.

  

Pressesprecher

Olaf Hinrichsen
Pressesprecher
Fon 07161 650-1110
Fax 07161 650-1109
OHinrichsen@goeppingen.de

Dejan Birk-Mrkaja
stv. Pressesprecher
Fon 07161 650-1111
Fax 07161 650-1109
DBirkMrkaja@goeppingen.de

Jeannette Pachwald
stv. Pressesprecherin
Fon 07161 650-1113
Fax 07161 650-1109
JPachwald@goeppingen.de

Anschrift

Stadtverwaltung Göppingen
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstraße 1
73033 Göppingen

Lokale Medien