Städtepartnerschaften aktuell

„Städtepartnerschaft unter die Menschen bringen“

Seit 1971 pflegen Foggia in Süditalien und Göppingen eine offizielle Städtepartnerschaft, basierend auf der gemeinsamen staufischen Vergangenheit. Und seit einigen Jahren ermöglicht die Hohenstaufenstadt einem jungen Italiener die Teilnahme am Sommerkurs der Universität Tübingen.
 
Vergangene Woche empfingen Willi Schwaak, Leiter der Hauptverwaltung, sowie Mitglieder des Arbeitskreises Foggia den Stipendiaten im Göppinger Rathaus. Francesco Pasquale, 30-jähriger Arzt aus Foggia, der an der Universität seiner Heimatstadt Medizin studiert hat, möchte später gerne in Deutschland leben und arbeiten: „Vor drei Jahren war ich im Rahmen des Erasmus-Programms in Wien und habe eine neue faszinierende Sprache entdeckt“, berichtete Pasquale. „Ich bin verliebt in die deutsche Kultur, sodass ich nach vielen Jahren in Italien eine neue Erfahrung machen wollte, um die Sprache zu verbessern.“ Als Arzt wisse er, wie wichtig es sei, eine gute und deutliche Kommunikation mit den Patienten zu haben. „Dafür mochte ich die Sprache verbessern und habe viele Deutschkurse gemacht.“  Auch mit dem August-Kurs in Tübingen wolle er immer weiter gehen, nicht nur für die Fachsprachprüfung, die er für seine Anerkennung brauche, sondern auch für seine persönliche Erkenntnis. Pasquale hat ab Anfang September einen Arbeitsvertrag in Düren im Hospital für Chirurgie und muss im November/Dezember seine Fachprüfung in Medizin in Deutsch bei der Ärztekammer Deutschland ablegen.

Die Empfehlung für Francesco Pasquale stammt von einer Studentin aus Foggia, Federica Mirabella, die im Jahr 2016 selber als Göppinger Stipendiatin in Tübingen war. AK-Sprecher Martin Mundorff freute sich über das Netzwerk unter jungen Menschen in der Partnerstadt. „Wir wollen die Städtepartnerschaft unter die Menschen bringen“, so Mundorff. Hauptverwaltungsleiter Willi Schwaak stellte in kurzen Worten die Hohenstaufenstadt vor, ehe einige Mitglieder des Arbeitskreises Pasquale die Göppinger Innenstadt zeigten.

Sommerferst

Bei strahlend blauem Himmel  haben die Mitglieder vom Arbeitskreis Foggia, im Rahmen der Reihe „Göppinger Lieblingsplätze“ – „Sommerfest auf dem Foggiaplatz – gelebte Vielfalt“ am 24. Juli 2019, an einem Stand über die über 40-jährige Partnerschaft Göppingen-Foggia und über die interessante Region Apulien auf dem Foggia-Platz informiert. Auch gab es originale Trachten zu sehen, die typisch für diese Region sind und man konnte sich an einem Städtepartnerschafts-Quiz, rund um die Städtepartnerschaft Foggia, beteiligen. 

  

Ansprechpartner

Willi Schwaak
Hauptamtsleiter
07161 650-1010
WSchwaak@goeppingen.de

Anschrift

Stadtverwaltung Göppingen
Hauptstraße 1
73033 Göppingen