Maientag im Zeichen der Kultur

Vom Ansingen bis zur musikalischen Friedensandacht

Bereits seit Montag verkünden rote Luftballone das Nahen des Göppinger Maientages – in diesem Jahr findet der beliebte Luftballon-Weitflugwettbewerb nicht mit einem Massenstart am Samstag, sondern verteilt von Montag bis Freitag in den 14 teilnehmenden Schulen statt. Auf das Festplatztreiben muss an diesem Maientag noch einmal verzichtet werden, dafür treten online-Elemente und die Kultur in den Vordergrund.

So lädt ein neues interaktives Maientagsspiel im Internet unter www.Maientag2021.de zum Mitspielen ein Dabei gilt es, fünf von einem Kobold versteckte Gewinne des Kletterbaum-Wettbewerbs wieder zu finden. Auch die Maientagsansprache von Oberbürgermeister Alex Maier wird am Samstagvormittag online von der Filstalwelle gestreamt und ist im Anschluss auf der städtische Homepage oder www.Maientag2021.de abrufbar. 

Das Maientags-Ansingen findet in diesem Jahr in konzertanter Form statt; das Städtische Blasorchester unter Stabführung von Martina Rimmele wird die Festtage musikalisch eröffnen. Auch das Turmblasen vom Rathausturm findet, wie immer, am Maientagssamstag um 7 Uhr live statt.

Ebenfalls am Maientagssamstag werden von circa 10 bis circa 13 Uhr „Walking-Acts“ in der Innenstadt für ein Maientagsambiente der etwas anderen Art sorgen. Mehrere Gruppen werden zu Fuß in der Innenstadt flanieren, außerdem werden zwei Kutschen und mehrere Reiter auf den Straßen der Innenstadt unterwegs sein, natürlich unter Einhaltung aller Hygieneregeln.

Spezielle Maientags-Führungen werden das traditionsreiche Dank- und Friedensfest in den Mittelpunkt stellen. Die Entdeckungsreise zum größten Fest Göppingens wird weit zurückreichen: Der allererste Maientag wurde schließlich schon am 11. August des Jahres 1650, als Dankfest zum Ende des schrecklichen 30-jährigen Kriegs, gefeiert. Die Maientags-Führungen gibt es am Samstag, 19.Juni, von 13 bis 14:30 Uhr und von 14:30 bis 16 Uhr sowie am Sonntag, 20.Juni, von 14:30 bis 16 Uhr und von 16 bis 17:30 Uhr. Eine Buchung/Anmeldung über den ipunkt im Rathaus oder über die Website https://www.erlebe-dein-goeppingen.de/erlebnisse-buchen/ ist erforderlich.

Maientagsrede von OB Alex Maier

"Deshalb feiern wir den Maientag. Nicht so wie sonst, aber als Leuchtfeuer der Hoffnung und als Startpunkt für ein neues Selbstbewusstsein, eine neue Offenheit und ein neues Miteinander."

Das Maientagslied

Ein gemeinsames Singen des Maientagslieds am Maientagssamstag auf dem Marktplatz kann es pandemiebedingt in diesem Jahr nicht geben. Oberbürgermeister Alex Maier lud daher alle Göppinger Bürgerinnen und Bürger ein, das Maientagslied bereits vorher zu singen und ein Video davon zu machen. Vielen Dank für die zahlreichen Videos, die bei uns eingegangen sind! Das Team von "No Fucking Budget Production" aus Göppingen hat die einzelnen Einsendungen zu einem Video zusammengeschnitten.

Musikalische Friedensandacht

An den Ursprung des Festtags erinnert eine musikalische Friedensandacht zum Maientag am Sonntag, 20. Juni – um 18 Uhr laden die katholische und die evangelische Kirchengemeinde in die Stadtkirche ein. Es wird der erste Auftritt der Göppinger Kantorei nach langer Probenpause sein, natürlich weiterhin auf Abstand und in reduzierter Besetzung. Aber der Abschluss des Maientags ist in diesem Jahr auch ein Startschuss für die lange vermisste Chormusik in den Gemeinden. Auf dem Programm steht unter anderem die Missa brevis in F, auch genannt Jugendmesse. Sie ist eine der frühesten Messkompositionen von Joseph Haydn. Sie wurde wahrscheinlich um 1749 komponiert, als Haydn noch Sängerknabe in Wien war. Die Chorabschnitte werden immer wieder von jubilierenden Solopassagen der beiden Sopranistinnen unterbrochen. Diesen Part übernehmen Anja Stegmann (Ulm) und Manuela Vieira (Stuttgart). Außerdem erklingen Werke von Mendelssohn, Rutter und anderen, die das Friedensthema sowie die abendliche Stimmung aufgreifen. Es musizieren ein Streichquintett und Verena Zahn an der Orgel. Die musikalische Leitung hat Kantorin Cindy Rinck. Pfarrer Pappelau und Dekan Zweigle übernehmen Liturgie und Predigt.

Geschichte des Maientags

Die Historie des Göppinger Maientags, eines der ältesten Kinder- und Heimatfeste Süddeutschlands. In Zusammenarbeit mit der Filstalwelle.

  

Ansprechpartner

ipunkt im Rathaus
07161 650-4440
ipunkt@goeppingen.de

Anschrift

Stadtverwaltung Göppingen
ipunkt im Rathaus
Hauptstraße 1
73033 Göppingen

Öffnungszeiten

Montag 9 bis 17 Uhr
Dienstag 9 bis 17 Uhr
Mittwoch 9 bis 17 Uhr
Donnerstag 9 bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 17 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr

Mitglied bei