Dialog der Generationen

Erzählwerkstatt - Das Damals wird lebendig. "Wertvolles aus der Vergangenheit für die Zukunft bewahren", unter diesem Motto steht die Erzählwerkstatt, die der Stadtseniorenrat in Kooperation mit der Hermann-Hesse-Realschule, das Stadtarchiv und die städtische Beauftragte für bürgerschaftliches Engagement ins Leben gerufen haben.

Die Generationen müssen sich gegenseitig unterstützen. In diesem Sinne sollten die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger ihren reichen Erfahrungsschatz an die Jüngeren weitergeben, denn persönlich Erlebtes zu hören ist viel eindrücklicher als nur ein Text aus dem Geschichtsbuch.

Im Dialog der Generationen sprechen Zeitzeugen mit Schülern über frühere, längst vergangene Tage. „Gerade dieses Gespräch zwischen den Generationen soll ein besseres Verständnis der Vergangenheit und damit auch der Gegenwart und der Zukunft bewirken“. „Darüber hinaus soll das Verständnis unter- und füreinander wachsen.“

Gesucht werden Zeitzeugen, Personen, die ihre Erfahrungen und Erlebnisse der vergangenen Jahrzehnte in Göppingen weitergeben möchten. Die Themen für die Veranstaltungsreihe im Bürgerhaus sind weit gestreut: Erinnerungen an den Krieg, die Schule, die Berufsausbildung in der Nachkriegszeit, kultureller Wandel, Sport und Reisen sowie die Studentenbewegung markieren den groben Rahmen und sollen sich an den Interessen und Wünschen der Teilnehmer orientieren.

Weitere Auskünfte erteilen Christa Hell vom Stadtseniorenrat sowie Christina Horn, städtische Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement.

  

Ansprechpartnerin

Christa Hell
Stadtseniorenrat
Fon 07161 70670
christahell@gmx.de

Anschrift

Bürgerhaus
Kirchstraße 11
73033 Göppingen