Ursprung und Wirken

Agenda heißt "was zu tun ist", 21 steht für das 21. Jahrhundert. 1992 haben sich in Rio de Janeiro weltweit 178 Staaten zu einem Aktions- und Handlungsprogramm verpflichtet, das die langfristige Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen, wirtschaftliche Stabilität und soziale Gerechtigkeit zum Ziel hat.

In vielen Kommunen wird seither im Dialog zwischen Bürgerinnen, Bürgern, öffentlicher Verwaltung, örtlichen Gruppen und Initiativen an einem Handlungsprogramm gearbeitet. So auch in Göppingen. Im Januar 1999 fasste der Göppinger Gemeinderat den Grundsatzbeschluss, eine Lokale Agenda 21 zu erarbeiten.

Die Lokale Agenda 21 in Göppingen arbeitet in vier Arbeitskreisen:

Alle Arbeitskreise freuen sich über Bürgerinnen und Bürger, die Interesse am jeweiligen Thema haben und zu den Sitzungen kommen. Eigene Ideen sind ebenso willkommen wie die Mitarbeit an bereits begonnenen Projekten.

  

Kontakt

Stadtverwaltung Göppingen
Referat 55-3
Soziale Lebenslagen und Bürgerschaftliches Engagement

Isabel Glaser
Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik

07161 650 5270
07161 650485270
nachhaltigkeit@goeppingen.de

Anschrift

Kirchstr. 11
2. OG
Zimmer 2.0
73033 Göppingen