Projekte

Seniorenkampagne „Alt werden, na und…?!“

Am Montag, 16. März um 18.00 Uhr wird der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e. V. Franz Müntefering in der Göppinger Stadthalle über das „Älter werden in dieser Zeit“ sprechen. Karten zur Veranstaltung sind ab Februar im i-Punkt und bei der NWZ Göppingen erhältlich.

Ein umfangreiches und facettenreiches Programm haben die Akteure des Seniorennetzwerks Göppingen, ihre Partner und städtische Einrichtungen wie die Kunsthalle, Volkshochschule und die Stadtbibliothek für die im März startende Seniorenkampagne „Alt werden, na und…?!“ zusammengestellt. Dabei reicht das breit gefächerte Thema „Alter“ von Ruhestand und ehrenamtlichen Engagement bis Pflegebedürftigkeit und Demenz. „Ziel des Aktionsjahres ist es, das Interesse der Öffentlichkeit am Thema Alter zu wecken und den Bürgerinnen und Bürgern aufzuzeigen, welche vielfältigen Angebote, Informationen und Formen der Unterstützung es in der Stadt rund um das Thema gibt“ erläutert die Koordinatorin des Seniorennetzwerks Tina Hemminger die Idee hinter der Kampagne.

Den Auftakt bildet die Impulsveranstaltung am 16. März mit Franz Müntefering unter dem Titel „Älter werden in dieser Zeit“, zu dem Oberbürgermeister Guido Till um 18.00 Uhr im Klosterneuburgsaal der Stadthalle begrüßen wird.

Pünktlich zum Auftakt erscheint auch das umfangreiche Jahresprogramm der Seniorenkampagne mit seinen 100 Veranstaltungen, die die große Bandbreite des Themas abdecken.

„Alt werden, … na und?!“ beschreibt treffend, dass das Alter eine aufregende und wertvolle Zeit ist“, so OB Till. „Ein guter Teil der ehrenamtlichen Arbeit in unserer Stadt wird von unseren Seniorinnen und Senioren getragen - sie bringen ihren reichen Erfahrungsschatz in unserer Gesellschaft ein“ hebt das Stadtoberhaupt das Engagement und den Stellenwert der älteren Bevölkerung in unserer Gesellschaft hervor. Viele nutzen zudem die Zeit nach dem aktiven Arbeitsleben, um sich neues Wissen auf den unterschiedlichsten Themenfeldern anzueignen. Aber auch Unterstützungsangebote für diejenigen, die im Alltag nicht mehr alleine zurechtkommen, sind vielfältig vorhanden. Für Angehörige, Experten, Ehrenamtliche und Interessierte wird breites Wissen zu Themen wie Demenz oder Hilfen/Unterstützung für pflegende Angehörige durch Vorträge und Fortbildung vermittelt. Begleitet wird die Seniorenkampagne durch eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit zusammen mit dem Medienpartner NWZ.

Unsere Vision ist es, dem Thema Alter offen und positiv zu begegnen. Wir wollen eine Kommune des Miteinanders, des Verständnisses, der Teilhabemöglichkeiten und der gegenseitigen Unterstützung schaffen und laden Sie nicht nur herzlich zur Auftaktveranstaltung ein sondern auch dazu, die in der Veranstaltungsbroschüre unserer Seniorenkampagne „Alt werden, na und…?!“ zum Ausdruck kommende Vielfalt zu nutzen.

Typ Name Datum Größe
pdf Veranstaltungsbroschüre Seniorenkampagne Alt werden na und.pdf 23.01.2020 7,7 MB
pdf Monatsplakat Kampagne März 2020.pdf 17.02.2020 1010 KB
pdf Monatsplakat Kampagne April 2020.pdf 25.02.2020 1 MB

5 Esslinger Bewegungsparcours am Ort der Vielfalt

„Das Leben besteht in der Bewegung.“ Aristoteles

Claudia Roth-Nemetz, zertifizierte 5-Esslinger-Trainerin, begleitet Sie durch die einzelnen Stationen des Parcours.

Termine 2020
3.3./17.3./7.4./21.4./5.5./
2.6./16.6./30.6./14.7./
28.7./11.8./25.8./8.9./22.9./
6.10./20.10./3.11./17.11.
jeweils 10:30 - 11:30 Uhr

Theodor-Heuss-Platz
73033 Göppingen
Treffpunkt an der ersten Tafel

Die Teilnahme ist kostenlos! Bei Fragen und Infos: 07161 650-5241

Typ Name Datum Größe
pdf 5 Esslinger Bewegungsparcours.pdf 20.01.2020 86 KB

Lust am Wandern – ein Angebot für alle

Eine Kooperation des Seniorennetzwerks Göppingen und der Ortsgruppe Göppingen im Schwäbischen Albverein
 
Wanderungen auch für Menschen mit kognitiven Veränderungen
Kleine Touren. Rund um Göppingen.
 
Sich an der frischen Luft bewegen. Mit anderen gemeinsam die Natur genießen und Neues kennenlernen: Haben Sie Lust? Wir unternehmen regelmäßig Touren mit Menschen, die Freude am Wandern haben. Die Strecken sind gut zu bewältigen und überschaubar - keine anstrengenden Riesentouren. Das Wandern soll Spaß machen, ohne zu überfordern. Unsere Teilnehmenden sind oft älter, aber es gibt keine Altersfestlegung. Manche kommen allein, andere mit Begleitung des Partners oder einer anderen Person.
 
Bei Bedarf kann auch eine ehrenamtliche Wanderbegleitung zur Seite gestellt werden. Voraussetzung ist, dass Sie mobil sind und – allein oder mit Unterstützung - Strecken von 5-6 Kilometern bewältigen können. Körperliche oder andere Handicaps, wie sie (nicht nur) im Alter auftreten können - von Sehbeeinträchtigungen bis zu Gedächtnisproblemen oder Demenz - sind kein Hinderungsgrund. Menschen mit solchen Handicaps sind sogar ausdrücklich zur Teilnahme eingeladen. Die Wanderführer des Schwäbischen Albvereins sind qualifiziert.
 
Wie sieht eine Wandertour aus?
Geeignet sind vier unserer Nachmittagsangebote, sie finden meist rund um Göppingen statt. Eine Wanderung ist in der Regel 3-5 Kilometer lang. Diese Strecke können wir in aller Ruhe und mit so viel Pausen, wie wir möchten, zurücklegen. Niemand treibt uns. Durchschnittlich wandern wir - die Pausen mitgezählt - zwei bis drei Stunden. Die Touren sind so angelegt, dass sie gut zu bewältigen und keine großen Steigungen und Hindernisse zu überwinden sind. Jede Wandertour lassen wir mit einer Einkehr in einer Gaststätte ausklingen.
 
Sie interessieren sich für eine Wanderung oder möchten als ehrenamtliche Wanderbegleitung tätig werden? Dann wenden Sie sich für Anmeldungen oder weitere Informationen an die Koordinatorin des Seniorennetzwerks.
 
Tina Hemminger
Koordination Netzwerk Demenz
Bürgerhaus Kirchstraße 11,  73033 Göppingen, Telefon 07161/650-5241
E-Mail: THemminger@goeppingen.de

Wandertermine 2020

Mittwoch 11. März 2020
An- und Rückfahrt mit Linienbus - Gruppenticket 5 Euro
Süssen – Manzen – Eislingen
Wanderzeit ca. 2 Stunden
Einkehr nach der Wanderung
Treffpunkt ZOB Göppingen
Details 8 Tage vor dem Termin bei Wanderführer - Aushängekästen - GEPPO - Internet - NWZ
Info bei Elvira Wiedmann Telefon 07161/22280 und Rita Stumpf Telefon 07161/52263

Donnerstag 14. Mai 2020
An- und Rückfahrt mit Linienbus - Gruppenticket 5 Euro
Schwäbisch Gmpnd – Zeiselberg – ehem. Gartenschaugelände - Stadtrundgang
Wanderzeit ca. 1,5 Stunden
Einkehr nach der Wanderung
Treffpunkt ZOB Göppingen
Details 8 Tage vor dem Termin bei Wanderführer - Aushängekästen - GEPPO - Internet - NWZ
Info bei Elvira Wiedmann Telefon 07161/22280 und Rita Stumpf Telefon 07161/52263

Mittwoch 16. September 2020
Rückfahrt mit Linienbus - Gruppenticket
Göppingen – Faurndau - Dittlau
Wanderzeit ca. 2 Stunden
Einkehr nach der Wanderung
Treffpunkt Bahnhof Göppingen
Details 8 Tage vor dem Termin bei Wanderführer - Aushängekästen - GEPPO - Internet - NWZ
Info bei Elvira Wiedmann Telefon 07161/22280 und Rita Stumpf Telefon 07161/52263

Mittwoch 11. November 2020
An- und Rückfahrt mit Linienbus - Gruppenticket 5 Euro
Hattenhofen – Zell u. A.
Wanderzeit ca. 1,5 Stunden
Einkehr nach der Wanderung
Treffpunkt ZOB Göppingen
Details 8 Tage vor dem Termin bei Wanderführer - Aushängekästen - GEPPO - Internet - NWZ
Info bei Elvira Wiedmann Telefon 07161/22280 und Rita Stumpf Telefon 07161/52263

Details zu den Unternehmungen erfolgen jeweils ca. 2 Wochen vorher. Alle Anfahrten erfolgen mit Linienbussen. Eine Einkehr am Schluss der Wanderungen ist immer vorgesehen. Informationen zu den Wanderungen erhalten Sie bei: Elvira Wiedmann Telefon 07161/22280

Schulungsreihe für pflegende Angehörige

Ein hilfe- und/oder pflegebedürftiges Familienmitglied zu Hause zu versorgen stellt eine besondere Herausforderung dar. Meist tritt die Pflegebedürftigkeit unerwartet und unvorbereitet ein. Ziel unseres Angebotes ist es, dass Sie gut auf Ihre Tätigkeit als Pflegende/r vorbereitet und insbesondere unterstützt werden. Deshalb bieten wir Ihnen eine kostenfreie Schulungsreihe an. Wir vermitteln Wissen zu gesundheitlichen und rechtlichen Aspekten, zum Umgang von Menschen mit Demenz, praktischen Tipps und Kniffen für den Pflegealltag sowie zur Selbstfürsorge. Fragen können beantwortet werden oder Sie nutzen die Gelegenheit für den Austausch mit anderen pflegenden Angehörigen. Sie sind bereits pflegende/r Angehörige/r oder sehen diese Aufgabe auf sich zukommen? Dann melden Sie sich gerne bei uns (an). Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Typ Name Datum Größe
pdf Schulungsreihe pflegende Angehörige 2020.pdf 02.12.2019 911 KB

  

Ansprechpartnerin

Carina Häussler
Fon 07161 650-5241
Fax 07161 650-485241
senioren@goeppingen.de

Anschrift

Bürgerhaus
Kirchstraße 11
73033 Göppingen