Baubürgermeisterin

Eva Noller wird Baubürgermeisterin

Am Montag, 8. März, wurde Eva Noller vom Gemeinderat zur Baubürgermeisterin der Stadt Göppingen gewählt. Die Amtszeit des bisherigen Technischen Beigeordneten Helmut Renftle endete bereits am 30. Juni 2020. Umso besser, dass eine profunde Kennerin der Stadt nun in seine Fußstapfen treten wird.

Insgesamt 16 Bewerbungen gingen bei der Stadt Göppingen auf die Stellenausschreibung ein; vier Personen wurden zur persönlichen Vorstellung am Montagnachmittag in den Gemeinderat eingeladen. Zwei von ihnen hatten daraufhin ihre Bewerbungen zurückgezogen; von den zwei verbliebenen Personen kam einer nicht zur Vorstellung. So stellte sich allein Eva Noller dem Gemeinderat vor.

Eva Noller studierte Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart. Nach zweijähriger Berufserfahrung als Architektin trat sie den höheren bautechnischen Verwaltungsdienst am Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg an. Im März 2001 absolvierte sie das Große Staatsexamen in der Fachrichtung Stadtplanung mit dem Titel der Regierungsbaumeisterin. Von 2001 bis Ende 2008 war Eva Noller bei der Stadt Ulm als Persönliche Referentin des Bau- und Umweltbürgermeisters tätig, dann folgte ihre Zeit in Göppingen: Fünf Jahre lang, von 2008 bis 2013, leitete Eva Noller den Fachbereich Stadtentwicklung/Stadtplanung der Stadt Göppingen und war federführend für viele wichtige und wegweisende Projekte in der Stadt verantwortlich, wie beispielsweise das Stadtentwicklungskonzept Göppingen 2030. Seit 2013 ist sie Erste Bürgermeisterin von Leinfelden-Echterdingen. Sie ist Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) und lebt mit einem ihrer beiden Kinder (ein Kind hat bereits einen eigenen Hausstand gegründet) und ihrem Mann in Esslingen. Seit 2019 ist sie Mitglied des Kreistages Esslingen.

„Ich mag Göppingen sehr“, begründete Eva Noller ihre Kandidatur. In Göppingen habe sich sehr viel getan; in den letzten sieben Jahren seien wichtige Projekte umgesetzt worden. „Sie als Gemeinderat haben mutige Entscheidungen getroffen; das gibt mir große Motivation.“ Bei den Zukunftsvisionen nannte Noller als erstes das Boehringer-Areal mit riesigem Potenzial und reizvoller Aufgabe. Auch das Pharma-Staufen-Grundstück, die Altstadt als „Einkaufszentrum unter freiem Himmel“ und die pro-aktive Innenstadtbelebung zählte sie auf. Dem Gemeinderat und der Öffentlichkeit versprach sie größtmögliche Transparenz, denn: „Transparenz schafft Vertrauen!“

Bereits im ersten Wahlgang erhielt Eva Noller 35 von 37 abgegebenen Stimmen und damit die erforderliche absolute Mehrheit.

  

Persönliche Referentin

Johanna Vetter
07161 650-3002
E-Mail

Sekretariat

Eva-Maria Hokenmaier
Fon 07161 650-3001
Fax 07161 650-3007
E-Mail

Anschrift

Technisches Rathaus
Nördliche Ringstraße 35
73033 Göppingen