WohnBus informierte über prämierten Stadt-Bürger-Dialog in Göppingen

Als besonders gelungenes Beispiel aus der kommunalen Praxis in Sachen „Stadt-Bürger-Dialog“ war Göppingen vergangene Woche Station der WohnBus-Tour 2015.

Die Wohnbus-Exkursion „Stadt Bürger Dialog“ führte die Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen in Kooperation mit dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft sowie den Wohnbus-Partnern BauwohnBeratung Karlsruhe und Informationszentrum Beton durch. Dabei sollte die enge Verbindung zwischen Bürgerbeteiligung und Städtebauförderung – insbesondere bei der Erarbeitung integrierter Stadtentwicklungskonzepte – hervorgehoben werden. In den drei Kategorien Großstädte, Mittelstädte und Kleinstädte vergab die Jury bereits im Frühjahr jeweils drei Preise für besonders zielgruppenorientierte, kreative und wirksame Beteiligungsverfahren; bei den Mittelstädten zählte Göppingen zu den am 12. Mai in Stuttgart ausgezeichneten Kommunen.
Bei der WohnBus-Tour erläuterten vergangene Woche Baubürgermeister Helmut Renftle, Stadtplanerin Susanne Mehlis und ihr Team die Neuordnung des Bahnhofsumfeldes direkt vor Ort. So erfuhren die Exkursionsteilnehmer/-innen aus erster Hand Praxiserfahrungen und Besonderheiten der durchgeführten Bürgerbeteiligungsprozesse. Der WohnBus führte Fachleute aus der Wohnungswirtschaft, von Politik und Verwaltung sowie aus den Reihen der Sozialträger zusammen, um heute innovative und praxisnahe Antworten auf die Wohnfragen von morgen live zu erleben. Ausführlichen Erläuterungen unmittelbar am Bahnhof folgten ein Stadtrundgang mit Neuer Mitte und Schlossplatz sowie ein Blick auf das Göppinger Stadtmodell im Rathaus-Atrium.

Typ Name Datum Größe
pdf GEPPO-Ausschnitt KW49.pdf 09.12.2015 2,2 MB