Bürgerbeteiligung startet

Busverkehr in Göppingen soll verbessert werden

Einstimmig hat sich der Gemeinderat der Stadt Göppingen für eine Verbesserung des Busangebots in der Stadt Göppingen einschließlich seiner sieben Stadtbezirke ausgesprochen. „Dabei wollen wir unsere Bürgerinnen und Bürger aktiv einbeziehen“, erklärt Oberbürgermeister Alex Maier. „Denn wer könnte besser Auskunft geben über die gewünschten Buslinien und -takte, als die Nutzerinnen und Nutzer?“

Seit circa acht Jahren besteht der Citybusverkehr in der Kernstadt und zu Beginn des Jahres 2019 wurde der Busverkehr auch landkreisweit erheblich verbessert. „Das waren wichtige Schritte, um die Mobilität in der Stadt Göppingen nachhaltig zu gestalten“, blickt OB Maier kurz zurück, um dann fortzufahren: „Trotz dieser bereits umgesetzten Verbesserungen und auch trotz der Corona-Pandemie schauen wir nach vorne und streben eine weitere Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs in der Stadt Göppingen an.“ Dies betreffe die innerstädtischen Buslinien 901 bis 906 sowie die in die umliegenden Gemeinden fahrenden Buslinien, die auch innerhalb der Stadt Göppingen verkehren. „Dabei werden neben der Kernstadt auch die Stadtbezirke Bartenbach, Bezgenriet, Faurndau, Hohenstaufen, Holzheim, Jebenhausen und Maitis mit ihren Ortsteilen betrachtet“, unterstreicht das Stadtoberhaupt den ganzheitlichen Ansatz.

Die von der Stadt beauftragte IGV – Ingenieur Gesellschaft Verkehr – GmbH & Co KG in Stuttgart habe dazu einen Fragebogen erarbeitet, um möglichst viele Informationen und Anregungen von den Bürger/-innen zu erhalten. Dieser wende sich sowohl an bisherige Nutzer/-innen der bestehenden Busangebote wie auch an diejenigen Menschen, für die das Busangebot momentan noch nicht attraktiv sei und die deshalb andere Verkehrsmittel nutzen würden. Gefragt wird nach den zurückgelegten Strecken, den Verkehrsmitteln und den Gründen. Darüber hinaus wird die Zufriedenheit mit der Erreichbar, der Häufigkeit, der Fahrtzeiten, der Pünktlichkeit und dem Platzangebot gefragt. Zudem ist ausreichend Platz für eigene Vorschläge vorgesehen.

Der Fragebogen wird im Amtsblatt GEPPO abgedruckt und, soweit coronakonform möglich, in den Bussen ausgelegt. Ausgefüllte Fragebögen können bis Samstag, 17. April, im Rathaus und bei den Bezirksämtern abgegeben werden. Der Bogen kann über das unten folgende Download-Menü heruntergeladen werden.

Download Fragebogen

HINWEIS: Um den Fragebogen online abschicken zu können, darf dieser nicht im Browser ausgefüllt, sondern muss vorher heruntergeladen werden.

Typ Name Datum Größe
pdf ÖPNV-Fragebogen.pdf 01.04.2021 686 KB

  

Pressesprecher

Olaf Hinrichsen
Pressesprecher
Fon 07161 650-1110
Fax 07161 650-1109
E-Mail

Dejan Birk-Mrkaja
stv. Pressesprecher
Fon 07161 650-1111
Fax 07161 650-1109
E-Mail

Jeannette Pachwald
stv. Pressesprecherin
Fon 07161 650-1113
Fax 07161 650-1109
E-Mail

Anschrift

Stadtverwaltung Göppingen
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstraße 1
73033 Göppingen

Lokale Medien