Kinder erfinden ihre Spiele

Wem Brettspiel, Memory und Quartett bestens bekannt sind, wer Spaß am Würfeln, Kartenziehen und Spielfiguren weiterrücken hat und sich nicht von kniffligen Rätseln, lustigen Wortspielen und einer Menge an Regeln abschrecken lässt, der kommt ins Museum im Storchen und erfindet sein Spiel.

Begleitend zur Sonderausstellung „Schaukelpferd, Eisenbahn, Brettspiel – Spielzeugerfinder und -hersteller im Filstal“ findet in den Faschingsferien am Mittwoch, 26., und Donnerstag, 27. Februar, jeweils von 10 bis 14 Uhr der Spieleerfinder-Workshop für acht- bis zwölfjährige statt. An zwei Tagen dreht sich alles darum, Spiele auszuprobieren, Ideen zu entwickeln, Regeln auszutüfteln, Spielmaterialien zu erstellen und die Spielentwürfe zu gestalten. Nachdem gezeichnet, gemalt, geschnitten, geklebt, gelacht, gespielt und getüftelt wurde, werden die Ideen in Spielrunden ausgetestet. Im Anschluss an den Workshop werden alle neu erfundenen Spiele nacheinander im Museum im Storchen ausgestellt. Am Freitag, 20. März, können die Erfindungen und weitere Spiele von 15 bis 17 Uhr mit den Familien und Freunden ausprobiert werden. Die Materialkosten für das zweitägige Programm betragen acht Euro. Bitte Vesper mitbringen. Anmeldungen sind bis Sonntag, 23. Februar, unter Telefon 07161 650-9911 oder museen@goeppingen.de möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

(Erstellt am 11. Februar 2020)
  

Pressesprecher

Olaf Hinrichsen
Pressesprecher
Fon 07161 650-1110
Fax 07161 650-1109
OHinrichsen@goeppingen.de

Dejan Birk-Mrkaja
stv. Pressesprecher
Fon 07161 650-1111
Fax 07161 650-1109
DBirkMrkaja@goeppingen.de

Jeannette Pachwald
stv. Pressesprecherin
Fon 07161 650-1113
Fax 07161 650-1109
JPachwald@goeppingen.de

Anschrift

Stadtverwaltung Göppingen
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstraße 1
73033 Göppingen

Lokale Medien