Landesjugendorchester Baden-Württemberg zu Gast

Als Gast der Jugendmusikschule und zum Abschluss seiner diesjährigen Herbstarbeitsphase konzertiert am Dienstag, 5. November, 19 Uhr, das Landesjugendorchester Baden-Württemberg in der Stadthalle Göppingen. 

Im Mittelpunkt des Programms stehen die Enigma-Variationen von Edward Elgar. Zudem erklingen die Fantasie-Ouvertüre "Romeo und Julia" von Peter Iljitsch Tschaikowski und die „Rhapsodie über ein Thema von Paganini“ von Sergei Rachmaninow. Als Solist ist der junge Pianist Frank Dupree zu erleben. Die Leitung hat der Dirigent Nabil Shehata. Das Landesjugendorchester Baden-Württemberg wurde 1972 gegründet und stellt die bedeutendste Fördermaßnahme für die musikalische Nachwuchsgeneration auf Landesebene dar. Viele Mitglieder des Landesjugendorchesters sind Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“. Haben die jungen Musikerinnen und Musiker das Probespiel bestanden, erhalten sie die Möglichkeit, während der Orchester-Arbeitsphasen mit renommierten Dirigenten und Solisten zusammenzuarbeiten. Den Abschluss jeder Probephase bilden Konzerte in Baden-Württemberg, in anderen Bundesländern oder im Ausland sowie in Rundfunk und Fernsehen. Regelmäßig ist das Landesjugendorchester in Göppingen zu Gast.Der designierte Chefdirigent der Philharmonie Südwestfalen und musikalische Leiter der Kammeroper München, Nabil Shehata, begann seine Laufbahn als Dirigent im Jahre 2006, nachdem er Anregungen und Unterricht von Daniel Barenboim, Lawrence Foster und Christian Thielemann erhielt. Als Kontrabassist war er Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe, einschließlich des ARD Musikwettbewerbs, in dem er neben dem ersten Preis auch den beliebten Publikumspreis gewann. Von 2004 bis 2008 war Nabil Shehata 1. Solokontrabassist bei den Berliner Philharmonikern. Die Förderung des musikalischen Nachwuchses liegt Nabil Shehata sehr am Herzen. Großes Engagement gilt dabei dem West-Eastern Divan Orchester, zu dessen langjährigen Mitgliedern er gehörte.Der Pianist Frank Dupree sorgte international für Aufsehen, als er 2014 zum einzigen Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs gekürt wurde. Mit seiner musikalischen Reife, seiner ausgefeilten Technik und seiner Fähigkeit, dem Flügel ein breites Spektrum an Klangfarben zu entlocken, faszinierte er die Jury. Als Solist konzertierte er u.a. mit den Stuttgarter Philharmonikern, dem Orchestre de Chambre de Paris, dem Minnesota Symphony Orchestra, dem Beethoven Orchester Bonn, der Staatskapelle Weimar und dem Auckland Symphony Orchestra. Karten (Schüler fünf Euro / Erwachsene acht Euro) gibt es beim iPunkt im Rathaus sowie bei der Städtischen Jugendmusikschule Göppingen, Telefon 07161 65098 -11 oder -12. Gefördert wird die Veranstaltung von der Kreissparkasse Göppingen. Weitere Informationen unter www.jms.goeppingen.de.

(Erstellt am 08. Oktober 2019)
  

Pressesprecher

Olaf Hinrichsen
Pressesprecher
Fon 07161 650-1110
Fax 07161 650-1109
OHinrichsen@goeppingen.de

Dejan Birk-Mrkaja
stv. Pressesprecher
Fon 07161 650-1111
Fax 07161 650-1109
DBirkMrkaja@goeppingen.de

Jeannette Pachwald
stv. Pressesprecherin
Fon 07161 650-1113
Fax 07161 650-1109
JPachwald@goeppingen.de

Anschrift

Stadtverwaltung Göppingen
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstraße 1
73033 Göppingen

Lokale Medien