Verkehrsbeschränkung Roßbachstraße

Zur Erschließung des Baugebietes „Hohenstaufen-/Dürerstraße“ muss die Roßbachstraße mit zwei Kanälen gequert werden. In diesem Zusammenhang sind Arbeiten an der bestehenden Gashochdruckleitung erforderlich.

Die Arbeiten sind nur unter halbseitiger Sperrung der Roßbachstraße, im Bereich der Einmündung der Dürerstraße, möglich. Dadurch werden Verkehrsbeschränkungen in der Roßbach- und Dürerstraße erforderlich: Im Bereich der halbseitigen Sperrung wird der Verkehr auf der Roßbachstraße mittels einer Ampelanlage geregelt. Der, die Roßbachstraße auf der Ostseite begleitende Geh- und Radweg, wird über eine provisorische Umfahrt weiter nutzbar sein. Die Zufahrt zum Dartclub und Schützenverein erfolgt ebenfalls über diese provisorische Umfahrt. Von der Rembrandt-, Dürerstraße kommend, ist keine Durchfahrt zur Roßbachstraße möglich. Um das Befahren für Busse zu ermöglichen, wird eine entsprechende Signalisierung eingerichtet. Das Abbiegen von der Roßbach- in die Dürerstraße ist nur von der Großeislinger Straße kommend möglich. Das Abbiegen in die Dürerstraße aus Richtung Stauferpark kommend, ist nicht möglich. Der nördliche Gehweg der Dürerstraße wird zwischen Friedhof und Roßbachstraße gesperrt. Die Führung der Fußgänger aus Richtung Galgenberg erfolgt über eine Fußgängerampel zur Querung der Roßbachstraße, den südlichen Gehweg der Dürerstraße und eine Fußgängerampel zur Querung der Dürerstraße im Bereich der KiTa Flohkiste. Die Verkehrsbeschränkung gilt voraussichtlich bis Freitag, 26. Juli.

  

Pressesprecher

Olaf Hinrichsen
Pressesprecher
Fon 07161 650-1110
Fax 07161 650-1109
OHinrichsen@goeppingen.de

Dejan Birk-Mrkaja
stv. Pressesprecher
Fon 07161 650-1111
Fax 07161 650-1109
DBirkMrkaja@goeppingen.de

Jeannette Pachwald
stv. Pressesprecherin
Fon 07161 650-1113
Fax 07161 650-1109
JPachwald@goeppingen.de

Anschrift

Stadtverwaltung Göppingen
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstraße 1
73033 Göppingen

Lokale Medien