Unser Feschd – es ist Maientag

Seit dem Jahr 1650 ist der Göppinger Maientag Jahr für Jahr Höhepunkt im Festleben der Stadt Göppingen. Eine Tradition voller Lebensfreude, die über Generationen und Kulturen hinweg verbindet. Vom 14. bis 17 Juni ist es wieder soweit, wenn es heißt „Geh aus mein Herz und Suche Freud“.

„Es liegen wieder fünf ganz besondere Tage vor uns, Tage des Feierns, des Miteinanders, des Staunens und des Genießens. Denn es ist Maientag, das schönste und wichtigste Fest in unserer Stadt“ freut sich Oberbürgermeister Alex Maier über die anstehenden Festtage. Seit dem Jahr 1650 feiert man damit das Ende des Dreißigjährigen Krieges, womit der Maientag eines der ältesten Kinderfeste Süddeutschlands ist. Dabei hat er als Fest für den Frieden, nie an Aktualität verloren, denn die Sehnsucht nach Frieden ist zeitlos. Der Maientag verbindet in sich alles, was unsere Stadt ausmacht. Er ist bunt, vielfältig und voller Lebensfreude.“

Fassanstich und Blasmusikfestival

Schon am Vorabend des Maientages findet das von Hansy Vogt moderierte 15. NWZ-Blasmusik-Festival im Festzelt statt. Im ab 17 Uhr geöffneten Festzelt Göckelesmaier an der EWS-Arena, erfolgt um 18:30 Uhr der festliche Einzug mit den Jagdhornbläsern und Trachtengruppe und der Fassanstich durch Oberbürgermeister Alex Maier. Sieben Musikvereine aus dem Kreis Göppingen zeigen im Anschluss ihr Können auf der Festzeltbühne.

Offizieller Start ist dann am Freitagabend, 14. Juni, um 18 Uhr, mit dem traditionellen Ansingen in der Stadthalle. Diesen musikalischen Auftakt des Maientags gestalten die Schülerinnen und Schüler der Walter-Hensel-Grundschule zusammen mit der Jugendkapelle Göppingen. Natürlich darf hierbei auch das Maientagslied „Geh aus mein Herz“ fehlen. Saaleinlass ist schon ab 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am Samstagmorgen, 15. Juni, steigt die Vorfreude und es werden die Turmbläser um 7 Uhr vom Turm des Rathauses aus den Festtag ankündigen. Zeitgleich läuten die Glocken der Göppinger Kirchen den Maientag ein: Oberhofenkirche, Reuschkirche, Stadtkirche, Walddeckkirche, Christkönig, St. Maria, St. Josef und St. Paul. Auf dem Marktplatz beginnt um 9:30 Uhr das Platzkonzert des Städtischen Blasorchesters Göppingen, des Musikvereins Frohsinn Albershausen und der Musikkapelle Hohenstaufen während sich die Straßen mit Menschen füllen und der Umzug in den Seitenstraßen Aufstellung nimmt.

Um 10 Uhr wird Oberbürgermeister Alex Maier auf den Balkon des Rathauses treten und die traditionelle Maientagsansprache an die Teilnehmenden und die Gäste aus nah und fern richten. Gemeinsam wird zum Abschluss das Maientagslied gesungen, dann geht es bunt und laut durch die Straßen der Innenstadt.

Der Festzug

Um 10:15 Uhr setzt sich der Festzug mit seinen fast 4.000 Mitwirkenden in Bewegung und zieht auf gewohnter Strecke durch die Göppinger Innenstadt. Moderiert werden die Festzugsbilder im Rathausbereich von Elke Seemann und Thomas Kießling. Angeführt wird der Umzug von zwei Festreitern, gefolgt vom geschmückten Maienbaum. Mit seinen Darbietungen der Göppinger Schulen und Vereine, sowie dem historischen Teil ist der Umzug der Höhepunkt im Festreigen und dauert etwa 80 Minuten. Zwölf Kapellen und Orchester aus Göppingen und Umgebung untermalen den Umzug musikalisch. Zum Ausklang gibt die Bayernkapelle ein Platzkonzert auf dem Spitalplatz.

Rund um den Schockensee

Fortgesetzt wird das Maientagsprogramm rund um die Schockensee-Anlage beim Festplatz. Ab 13 Uhr ist im Foyer der EWS-Arena das beliebte Café Maientag geöffnet, wo sich die Handballabteilung von Frisch Auf! Göppingen auf viele Gäste freut.

Die Kinder zieht es zu dieser Zeit eher in den Bereich südlich des Festgeländes. Dort werden um 13:15 Uhr die Kletterbäume des Rotary-Club Göppingen freigegeben. Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 bis 5 der Göppinger Schulen können kletternder Weise einen der vielen gestifteten Preise ergattern. Es lohnt sich rechtzeitig da zu sein

Und um 14 Uhr dürfen alle Kinder auf der großen Wiese am Luftballon-Weitflug-Wettbewerb teilnehmen. Die Karten und Ballons hierfür werden ab 13:30 Uhr im Hof der Albert-Schweitzer-Schule ausgegeben.

„Jung & Sportlich“ in der EWS-Arena

Nächstes Highlight ist der Maientag – jung und sportlich. Ab 15 Uhr werden in der EWS-Arena begeisternde Aufführungen der Göppinger Schulen zu sehen sein. Mit Show, Tanz und Akrobatik zeigen rund 700 Schülerinnen und Schüler was sie in den vergangenen Wochen und Monaten intensiv geprobt haben.  Wenn die bis zum letzten Platz voll besetzte Halle tobt, gehört dies sicher mit zu den emotionalsten Momenten des Festes. Es lohnt sich, frühzeitig in die Halle zu kommen, um sich einen der begehrten Plätze zu sichern. Das bunte Programm dauert etwa eine Stunde. Teilnehmende Schulen sind in diesem Jahr: Bodenfeld-Grundschule, Grundschule im Stauferpark, Schiller-Realschule und Werner-Heisenberg-Gymnasium.

Ein faszinierendes Showprogramm mit Aufführungen der Tanzschule und Live-Musik gibt es auch am Abend, wenn um 20 Uhr der Maientagsball der Tanzschule Bartholomay in der Stadthalle beginnt.

Maientagsmotette in der Oberhofenkirche

Auch in diesem Jahr wird die Göppinger Kantorei ihren Beitrag zum Maientag leisten. Die Maientagsmotette findet am Sonntag, 16. Juni, um 18 Uhr in der Oberhofenkirche statt. Das Concerto Vocale unter der Leitung von Bezirkskantorin Cindy Rinck gestaltet eine musikalische Stunde. Das Programm lädt ein, nach dem festlichen Treiben zur Ruhe zu kommen und gewährt unter anderem bereits einige Einblicke in die wundervollen Chornummern aus dem Paulus von Mendelssohn. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden für die musikalische Arbeit der Kantorei gebeten.

Ökumenische Gottesdienst

Der Maientag ist seit 1650 auch ein Dank- und Friedensfest. Schon ab Freitag finden deshalb verschiedene Gottesdienst im Rahmen des Festwochenendes statt:

Freitag, 14. Juni

  • 8 Uhr Ökumenischer Schulgottesdienst in Christkönig mit Janusz-Korczak-Schule
  • 8:30 Uhr Ökumenischer Schulgottesdienst in der Oberhofenkirche mit der Uhland-Grundschule

Samstag, 15 Juni

  • 8:15 Uhr Ökumenischer Schulgottesdienst in der Walter-Hensel-Schule

Sonntag, 16. Juni

  • 9:30 Gottesdienst für den Frieden in der Neuapostolischen Kirche
  • 11 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zum Maientag in der Stadtkirche

Festzelt und Festplatz

Natürlich gehört zum Maientag auch der Festplatz an der EWS-Arena mit dem großen Göckelesmaier-Zelt. Der Betrieb startet schon am Donnerstag, um 17 Uhr mit dem beliebten NWZ-Blasmusik-Festival und Fassanstich durch OB Maier um 18:30 Uhr.

Am Freitag öffnet das Zelt um 17 Uhr, ab 18 Uhr rockt „Hautnah“ das Festzelt mit Public Viewing während des EM-Spiels. An den folgenden drei Abenden gehört die Bühne den „Partyfürsten“. Der Samstag startet um 12 Uhr mit einem Frühschoppen mit dem Musikverein Hattenhofen, am Sonntag ab 11:30 Uhr mit den „Partyfürsten“.

Am Montag findet von 15 bis 18 Uhr der Senioren-Nachmittag im Zelt statt. Ab 17 Uhr wird zu „Maiers Feierabend“ unter der Schirmherrschaft von OB Maier eingeladen.

Am Montag lädt zudem der Festplatz von 12 bis 18 Uhr zum Kinder- und Familiennachmittag ein. Alle Fahrgeschäfte an der EWS-Arena bieten dann stark ermäßigte Preise.

Den Abschluss des Maientages bildet um 22:30 Uhr das Musikfeuerwerk vom Dach der EWS-Arena.

Der bequeme Weg zum Maientag

Es werden verschiedene Möglichkeiten geboten, um den Maientag bequem und günstig zu erreichen. Die Busanbindung zum Festgelände an der EWS-Arena erfolgt über die Buslinien 904, 905, 931, 934, 935 und X93. Fahrplanauskünfte erhält man unter www.vvs.de oder in der App VVS Mobil.

Geschlossen

Im Göppinger Rathaus haben am Maientagssamstag Bürgerbüro und Standesamt geschlossen. Ebenso die Stadtbibliothek am Kornhausplatz. Der ipunkt im Rathaus hat wie gewohnt von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Programmheft zum Maientag

Kontakt

Bewerbungen für Schausteller:
Ansprechpartnerin:
Sonja Petit
Tel: 07161 650-4012
E-Mail

ipunkt im Rathaus
07161 650-4444
E-Mail

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr
Samstag 9 bis 12 Uhr

Anschrift

Stadtverwaltung Göppingen
ipunkt im Rathaus
Hauptstraße 1
73033 Göppingen