Freibadsaison fällt aus

Schlechte Nachrichten brachte der Betriebsleiter der Stadtwerke Göppingen vergangene Woche mit in den Gemeinderat. Aufgrund des vielen Regens und bestehender Lieferschwierigkeiten eines ausführenden Unternehmens muss die Freibadsaison für dieses Jahr gestrichen werden. Für die Durchführung des Schultriathlons gibt es noch Hoffnung.

Normalerweise öffnet das Göppinger Freibad zum 1. Mai. Aufgrund der Generalsanierung war in diesem Jahr der Juni als Öffnungszeitpunkt angepeilt. Doch noch immer sind die Tore fest verschlossen und ein Blick auf eine aktuelle Aufnahme aus dem Bad zeigt auch den guten Grund: Nichts ist fertig. Dr.-Ing. Martin Bernhard konnte dies unbefriedigende Situation im Gemeinderat auch begründen. Seit die Arbeiten im vergangenen Herbst begonnen hatten führten überdurchschnittlich viele Regentage - 54 von 124 Arbeitstagen - zu enormen Verzögerungen.

Was jedoch nicht der Witterung zuzuschreiben ist, sind die bestehenden Lieferschwierigkeiten eines Unternehmens. Während im Schwimmerbecken und einer Hälfte des Nichtschwimmerbereichs die Edelstahlverkleidung eingebaut werden konnte, ist der 2. Teil des Nichtschwimmerbeckens noch unbearbeitet. Die hier eingeplanten Erlebniselemente müssen vor Einbringung des Bodens verbaut werden, doch leider wurde diese bis heute noch nicht geliefert. Da zur Einbringung der Elemente noch mit schwerem Gerät gearbeitet werden muss, konnten auch noch keine landschaftsgärtnerischen Arbeiten rund um die Becken erfolgen.

Barbarossa-Therme bleibt geöffnet

Entgegen der ursprünglichen Planung im Sommer die Deckenkonstruktion in der Barbarossa-Therme zu sanieren, werden diese Arbeiten auf das kommende Jahr verschoben. So kann das Hallenbad auch über den Sommer geöffnet bleiben.

WHG-Schultriathlon

Um den Schultriathlon des Werner-Heisenberg-Gymnasiums am 18. Juli durchführen zu können, soll das Schwimmerbecken für den Wettkampftag in Betrieb genommen und die Verkehrssicherheit rund um das Becken hergestellt werden. Sollte sich abzeichnen, dass der Termin nicht zu halten ist, wird mit der Schule nach Ausweichmöglichkeiten gesucht.

Die Sportveranstaltung wird in diesem Jahr bereits zum 35. Mal veranstaltet; rund 300 Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer aus Göppingen und Umgebung und auch Privatpersonen haben sich dazu angemeldet.

Pressekontakt

Jeannette Pachwald
Pressesprecherin

07161 650-1110
E-Mail

Andrea Rothfuß
stv. Pressesprecherin

07161 650-1113
E-Mail

Anschrift

Geschäftsbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstraße 1
73033 Göppingen