Maientag 2023: Luftballon-Weitflug-Wettbewerb

Es ist immer wieder ein beeindruckender Anblick, wenn zum Maientag hunderte rote und weiße Luftballons gleichzeitig auf die Reise geschickt werden. Vergangene Woche wurden die Preise für den Weiflugwettbewerb 2023 durch Oberbürgermeister Alex Maier übergeben.

Bei strahlendem Sonnenschein haben im vergangenen Jahr tausende Besucher den Maientag gefeiert. Wunderbares Wetter, um Luftballons in die Höhe steigen und gen Osten treiben zu lassen. Oberbürgermeister Alex Maier freute sich am vergangenen Mittwoch, die ersten 20 Gewinnerinnen und Gewinner des Luftballon-Weitflugwettbewerbes, die eine Antwortkarte erhalten haben, im Rathaus zur Preisverleihung zu begrüßen. Alle Kinder bekamen von ihm eine Siegerurkunde und ein Geschenk mit kleinen Überraschungen und die drei ersten Plätze dazu einen Gutschein von der Staufen Buchhandlung aus Göppingen.

Natürlich wird auch in diesem Jahr wieder der Luftballon-Weitflug-Wettbewerb stattfinden, und zwar am Samstag, 15. Juni, um 14 Uhr, auf der südlichen Schockensee Anlage beim Festplatz. Die Ballon- und Kartenausgabe ist von 13:30 bis 14 Uhr im Hof der Pestalozzi-Schule.

Die 20 Bestplatzierten

Den 20. Platz belegt Selina Riecker. Ihr Ballon wurde von Rettungshund Milou von der Rettungsstaffel Ulm in Langenau gefunden. Der Ballon legte eine Flugstrecke von 43,50 km zurück.

In einem Apfelbaum ist der Luftballon von Moritz Huttenlocher gelandet . Sein Ballon landete in der Gemeinde Kötz in Bayern. Der Ballon flog eine Strecke von 58,10 km und landete somit auf Platz 19.

Auf dem 18. Platz landete Anna Lutz‘ Ballon. Ihr Ballon flog 61,40 km weit. Gefunden von einer Familie aus Ichenhausen im Landkreis Günzburg.

Über Platz 17 darf sich Elisa Braun freuen, die aus dem Landkreis Esslingen zur Preisverleihung kam. Ihr Ballon flog 64,20 km in die Gemeinde Kammeltal.

Der 16. Platz geht an Marie Reusch, ihr Luftballon wurde ebenfalls in Kammeltal gefunden, im Ortsteil Ettenbeuren und flog 64,50 km weit.

In einem Rosenbeet und somit auf Platz 15. wurde der Ballon von Mick Schäffler gefunden. Er schaffte 64,80 Kilometer.

Auf dem 14. Platz liegt Henry Schwegler. Sein Luftballon wurde nach 67,70 km im Wald auf einer Lichtung in Jettingen-Scheppach gefunden.

In Jettingen-Scheppach wurde auch der Luftballon von Elias Zivko gefunden und zwar in einem Erdbeerfeld. Er belegt den 13. Platz für eine Flugstrecke seines Ballons von 72,00 km.

Der Ballon von Svea Hexel wurde auf einem Radweg in Thannhausen im schwäbischen Landkreis Günzburg gefunden. Er belegt den 12. Platz für eine Flugstrecke ihres Ballons von 76,20 km.

Den 11. Platz hat der Luftballon von Paul Stralek geschafft. Sein Ballon wurde auch in Thannhausen auf einer Wiese entdeckt und flog 76,80 km weit.

Über Platz 10. darf sich Maximilian Makso freuen. Sein Ballon landete nach 83,80 km im Landkreis Augsburg in Dinkelscherben.

Der Ballon von Rahel Gecerhat sich eine Wiese im schönen Langenneufnach ausgesucht. Sie belegt den 9. Platz für eine Flugstrecke ihres Ballons von 87,70 km.

Den 8. Platz erhält Leonie Salomon. Ihr Ballon wurde von einer Familie in Grimoldsried im Südwesten des Landkreises Augsburg gefunden. Der Ballon legte eine Flugstrecke von 90,20 km zurück.

Eine Familie aus Schwifting hat sich sehr über den roten Luftballon von Katharina Buyer gefreut, der in ihrem Garten gelandet ist. Sie schicken schöne Grüße nach Göppingen. Die Flugstrecke beträgt 119,4 km und belegt somit den 7. Platz.

Den 6. Platz erreichte Sara Amoura. Ihr Ballon wurde von Spaziergängern in Wengen einem Dorf am Ammersee gefunden. Der Ballon legte eine Flugstrecke von 135,80 km zurück.

Mit einem kleinen Brief haben sich die Finder von Linus Eißler Ballon zurückgemeldet. Nach 140,00 km ist der Ballon auf einer Ponyweide gefunden worden und belegt somit Platz 5.

Der Luftballon von Tia Strobel flog 144,80 km bis Rieden am Forgensee. Dort hat eine Familie Urlaub gemacht und den Ballon gefunden. Der Ballon von Tia landet auf Platz 4.

Der 3. Platz geht an Dominik Käßner. Sein Luftballon legte eine Flugstrecke von 145,10 km zurück und landete zwischen Wielenbach und Raisting.

Cid Schmidt erhält den 2. Platz. Sein Luftballon flog 173,00 km weit Thalham im oberbayrischen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Mit einer Gesamtfluglänge von 182,30 km erreichte der Ballon von Xenia  Schwarzbauer den Ort Waakirchen am schönen Tegernsee und liegt damit auf Platz 1.

Der Luftballon-Start und viele der Geschenke wurden gespendet von der Firma Märklin, dem ipunkt der Stadt Göppingen und der Staufen Buchhandlung Göppingen.

Pressekontakt

Jeannette Pachwald
Pressesprecherin

07161 650-1110
E-Mail

Andrea Rothfuß
stv. Pressesprecherin

07161 650-1113
E-Mail

Anschrift

Geschäftsbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hauptstraße 1
73033 Göppingen