Ausstellungen

Aktuell

märklinMODERNE

11.Juli bis 27. Oktober 2019

Im Hobbykeller zeigten sich die Deutschen erstaunlich modern – auf den Modelleisenbahnanlagen des Wirtschaftswunders war die Architektur nicht bloß Kulisse. Die Ausstellung zeigt erstmals, wie architekturbegeistert die vermeintlich spießigen Modelleisenbahner wirklich waren.

Eine „Villa im Tessin“ konnte sich nun jeder leisten – für 4,75 D-Mark im Maßstab 1:87. Ihr reales Vorbild, ein Wohnhaus nahe des Gotthard-Tunnels, hatte die Faller-Brüder 1961 gleich doppelt inspiriert. Sie bauten sich eine ähnliche Villa am Firmensitz in Gütenbach und entwickelten parallel den legendären Spritzgussbausatz. Kuriose Geschichten stecken auch hinter einem gläsernen Turmrestaurant, einer umkämpften Stadtkirche oder einem ostmodernen Hochhaus.

Die Ausstellung zeigt ausgewählte Modellbausätze der Nachkriegsmoderne im Original. Mit großformatigen Fotografien von Hagen Stier werden sie ihren architektonischen Vorbildern gegenübergestellt. In der Präsentation ist ein begleitend zur Ausstellung produzierter Film von Otto Schweitzer und C. Julius Reinsberg zu sehen.


Archiv

27.03. ‒ 30.06.2019

BLICK IN DIE FERNE
Göppingen und die Schwäbische  
Alb in Panoramen des 19.  
Jahrhunderts


06.12.2018. ‒ 24.02.2019
 
Weihnachten vor 100 Jahren


06.09. ‒ 18.11.2018

Johannes Woelffle - Ansichten von Schlössern, Kirchen und Städten in Württemberg, Bayern und Tirol


26.04. ‒ 26.08.2018

Mode aus Göppingen
Perltaschen - ein Exportschlager in den 1920er Jahren


03.12.2017 ‒ 08.04.2018

Schoenhut. Von einem Göppinger, der
auszog, die Welt zu beglücken   


2017

03.09.2017 ‒ 19.11.2017

Hermann Hesse und seine Freundschaft mit Otto Hartmann


22.06.2017 ‒ 20.08.2017

Die Amerikaner in Göppingen und Elvis als GI in der Wirtschaftswunderzeit


23.03.2017 ‒ 05.06.2017

Pflanzenbilder - Johann Jakob Haid & Roland Spohn


2016

Foto: Volker Weinhold

04.12.2016 ‒ 26.02.2017

Mechanische Tierwelt


29.09.2016 ‒ 20.11.2016

Stadt im Wandel. Göppingen in den Jahren 1955-1980


14.07.2016 ‒ 04.09.2016

Bauten von Paul Bonatz (1877-1956). Architekturfotografie von Rose Hajdu


21.04.2016 ‒ 26.06.2016

Dietmar Gürtler - Aquarelle und Druckgrafik. Rückblick auf 40 Jahre


2015

08.12.2015 ‒ 03.04.2016

Spielzeug aus Thüringen


20.09.2015 ‒ 15.11.2015

BARBAROSSA - bewundert, gefürchtet, benutzt


19.06.2015 ‒ 06.09.2015

gralglas - Deutsches Design 1930-1981


  

Ansprechpartner

Peter Fritsch, MA
pfritsch@goeppingen.de
07161 650-9915

Dipl.-Museologin Steffi Knüpfer (in Elternzeit)
SKnuepfer@goeppingen.de

Kontakt

07161 650-9930 (Museum)
07161 650-9911 (Verwaltung)
museen@goeppingen.de

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag
13 - 17 Uhr
Sonntag und Feiertag
11 - 17 Uhr

Eintritt

Erwachsene 2 Euro
Erwachsene in Gruppen
(ab 10 Teilnehmer) 1,50 Euro
Ermäßigte 1 Euro
Kinder und Jugendliche bis
18 Jahre, Bonuscard-Inhaber 
frei

Anschrift

Städtisches Museum im Storchen
Wühlestraße 36
73033 Göppingen